•  

     

    So erstellst du deine Facebook Unternehmensseite

     

    Bevor ich dir die Schritte zeige, wie du in kurzer Zeit deine eigene Facebook Unternehmensseite erstellen kannst, möchte ich dir kurz die Vorteile darlegen. Meiner Meinung nach ist eine Unternehmensseite bei Facebook ein absolutes Muss! Hier hast du kostenfrei die Möglichkeit, deine Services anzubieten, Beiträge zu schalten, mit deiner Zielgruppe direkt zu interagieren. Betrachte deine Facebook Unternehmensseite wie deine digitale Visitenkarte. Sie sollte definitiv professionell eingerichtet sein und auch deine Persönlichkeit widerspiegeln. Deine Kunden wollen ja schließlich wissen, mit wem sie es zu tun haben.

    Nun also die

    5 Schritte zu deiner eigenen Facebook Unternehmensseite

    1. Seite erstellen

    Du benötigst bei Facebook ein eigenes Profil. Davon ausgehend kannst du Seiten erstellen. Über diesen Link kannst du dies direkt tun; also bitte klicken: https://www.facebook.com/pages/creation/
    Wähle hier Unternehmen oder Marke und vergib deiner Seite einen Namen. Meine Seite heißt zum Beispiel: Hanna Steingräber – Virtuelle Assistentin. Es ist möglich den Namen der Seite zu ändern, das sollte aber nur im Notfall gemacht werden. Wenn du zum Beispiel weißt, dass deine Zielgruppe Coaches sind, dann kannst du dich auch wie folgt nennen: Hanna Steingräber – Virtuelle Assistentin für Coaches. Es sollten dein vollständiger Name und die Virtuelle Assistenz fallen. Schau doch einfach mal selbst, wie sich andere VAs nennen und nutze dafür die Suchmaske. Wähle auch deine Kategorie. Hier passen: Dienstleister, Unternehmer/in, Persönliche/r Assistent/in, Internetunternehmen, Unternehmensdienste. Du findest schon die passende für dich.

    2. Profilbild hinzufügen

    Dein Profilbild ist der erste virtuelle Kontakt deiner Zielgruppe und damit deiner potentiellen Kunden mit dir. Außenaufnahmen bringen eine gewisse Natürlichkeit ins Bild. Selbstverständlich kannst du dein Bild auch von einem professionellen Fotografen machen lassen. Solltest du hier allerdings zunächst Kosten sparen wollen, so frage eine Freundin ob sie ein paar Bilder von dir schießt. Mit den heutigen Smartphones geht das super und reicht für den Zweck vollkommen aus. Eine aufgeschlossene, positive, lächelnde Haltung ist hier wichtig. Ich persönlich möchte mich auf dem Profilbild so geben wie ich auch bin. So musste ich auch unbedingt mein voriges Profilbild austauschen, denn es wurde einfach in einer extremen Umbruchzeit zwischen gekündigter Festanstellung – Beginn Selbstständigkeit als Virtuelle Assistentin, Länderwechsel und zu guter Letzt emotionales Chaos ob einer Fast-Beziehung aufgenommen. Mein Tipp also: Sorg dafür, dass du dich bei der Aufnahme wohl fühlst und dann wird es das beste Bild!

    3. Titelbild hinzufügen

    Die Besucher deiner Seite sehen neben deinem Profilbild auch das Titelbild. Hier kannst und solltest du also direkt loswerden, was man bei dir bekommt. Nutze dafür gern Canva (www.canva.com), um eine einfach Grafik zu erstellen. Mein derzeitiges Titelbild schaut so aus:

    Facebook Unternehmensseite erstellen

    Elemente sind: Mein Name, Meine Berufsbezeichnung und neben meinem Slogan auch ein Hinweis auf die Terminbuchung. Außerdem bin ich selbst auf dem Bild.

    Mein voriges Titelbild hat ohne meine Wenigkeit zu meinen Kunden gesprochen:

    Facebook Unternehmensseite erstellen

    Du kannst hier auch deine konkreten Dienstleistungen nennen.

    4. Button hinzufügen

    Damit dich deine potentiellen Kunden auch erreichen können, brauchen sie eine super easy zu realisierende Kontaktmöglichkeit. Diese Funktion kannst du über den blauen Button rechts unterhalb des Titelbildes einrichten.

    Facebook Unternehmensseite erstellen

    Du kannst deine Kunden hier direkt zur Terminvereinbarung führen oder aber den Kontakt per Messenger, E-Mail, Telefon oder einen Link zur Webseite setzen. Probiere es einfach aus!

    5. Infos eintragen

    In den Infos trägst du alles Wichtige über dein Unternehmen ein. Erstelle einen selbst gewählten Benutzernamen, unter dem dich andere einfach finden können. Trage dein Gründungsdatum ein und nenne auch deine Webseite, deine E-Mailadresse und Telefonnummer.  Du kannst auch weitere Social Media Kanäle angeben wie z. B. LinkedIn, Instagram und twitter. In den Infos schreibst du ein paar Sätze zu deinem Unternehmensangebot. Was machst du wie für wen? Das Impressum und die Datenrichtlinie sind hier auch verpflichtend anzugeben.

    Eine Vorlage zur Datenschutzrichtlinie gibt es bei Sabrina von lawlikes hier: https://lawlikes.de/fbdse/

    6. Schreibe deine Story

    Deine Story bietet genügend Platz deine Services zu präsentieren. Hier kannst du deinen Kunden zeigen, wie du sie gezielt unterstützen kannst. Neben einem Titelbild und einer passenden Überschrift kannst du hier über deine Arbeit(sweise) schreiben, deine Services auflisten, deine Skills nennen und auch Referenzen von Kunden und vorigen Projekten aufführen. Am besten inkludierst du hier auch die präferierte Kontaktmöglichkeit per Telefon und E-Mail. Lass hier unbedingt deine Persönlichkeit mit einfließen und gestalte deine Story individuell.

    7. Erstelle Services

    Erstelle unter Services deine Angebote/Leistungspakete/Dienstleistungen. Hier kannst du die einzelnen Leistungen mit einem Bild versehen, sie in ein paar Worten beschreiben und auch Dauer sowie Preis hinzufügen.

    8. Bewertungen

    Hole dir mit der Zeit auch Bewertungen ein. Frage deine Kunden nach Beendigung des Projektes bzw. bei langfristiger Zusammenarbeit nach einiger Zeit nach einer Bewertung/Empfehlung. Bitte sie, ein paar treffende Worte zu finden, die deine Arbeitsweise und die Zusammenarbeit mit dir beschreiben. Du kannst deinen Kunden auch anbieten, die Bewertung vorzuformulieren, sollten sie nicht dazu kommen.

    Falls es dich interessiert und du etwas inspiration möchtest, schau gern auf meiner Facebook Unternehmensseite vorbei: https://www.facebook.com/hannasteingraeberva/

    In diese Facebookgruppen solltest du als Virtuelle Assistenz auf jeden Fall beitreten und dich dort aktiv beteiligen:

    https://hannasteingraeber.com/die-besten-faceb…elle-assistenten/

    Diese Liste der Facebookgruppen ist ziemlich lang. Mein Tipp: Stell bei allen Seiten eine Beitrittsanfrage und schau dir die Gruppen einzeln an. Du spürst selbst am Besten, welche Seite für dich hauptsächlich so richtig relevant sind. Und von diesen Gruppen hältst du die Benachrichtigungen aktiv, die der anderen deaktivierst du. Vielleicht werden sie zukünftig mal interessant. Und dann heißt es: Beteiligen, kommentieren, liken, sich vorstellen – dranbleiben!

    Nun weißt du, wie du deine Facebook Unternehmensseite erstellen kannst.

    Ganz viel Spaß beim Erstellen deiner Facebook Unternehmensseite und viel Erfolg mit deinem Business!

    Deine Hanna

     

  • Sendest du das Kontaktformular, erteilst du deine Einwilligung, dass wir deine Daten für die Bearbeitung der Anfrage im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. Du hast jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, z. B. über unser Kontaktformular, eine Mail an die im Impressum angegebene Mail-Adresse oder einen Abmeldelink (soweit von uns angeboten). Dein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht.

    Senden