• Wie du dein Visionboard nutzen kannst

    Wir alle haben eine Vorstellung davon, was wir im Leben erreichen wollen. Visionen. Wir setzen uns kleine und große Ziele, kurz-, mittel- und langfristige Ziele. Unsere Ziele liegen im Beruflichen wie im Privaten. Neben einer guten Portion an Motivation und Disziplin ist neben der Umsetzung in die Tat vor allem zunächst die Etablierung einer Vision wichtig. Dazu kannst du dir dein eigenes Visionboard erstellen.

    Warum ein Visionboard nutzen?

    Visionboards lassen sich für alle Bereiche des Lebens gestalten. Im Sommer 2017 habe ich habe ein Visionboard über meinen Top-Lebensstil gebastelt und merke, wie ich ihm Schritt für Schritt näher komme. Auch als Virtuelle Assistenz kannst du dir dein persönliches Visionboard erstellen.

    Was ist ein Visionboard?

    Ein Visionboard kann die allgemeine Lebensvision widerspiegeln oder sich auf einen bestimmten Bereich unseres Lebens beziehen – wie zum Beispiel bei meinem VA Visionboard.

    Wie erstellst du dir dein Visionboard?

    Der Kreativität sind bei der Erstellung von Visionboards keine Grenzen gesetzt. So kannst du dir eine große Pappe greifen, dir einen Stapel Magazine schnappen und Schere sowie Kleber bereithalten. Dann startet die Bastelaktion und Wörter, Sätze, Bilder schneidest du so heraus, wie du sie in dein Visionboard übernehmen möchtest.

    Ich habe für meins ein Stück große Pappe verwendet, auf das ich Wörter, Ausdrücke und Bilder geklebt habe. Dabei habe ich diese Bestandteile in kleine Gruppen sortiert und darauf geachtet, dass die Gruppen untereinander auf dem gesamten Board gut miteinander kommunizieren. Wenn ich es ansehe entdecke ich ständig Neues. Möchte ich etwas hinzufügen, so mache ich das. Soll etwas heruntergenommen werden, so entferne ich es.

    Du kannst auch zu Markern, Stiften, usw. greifen und deine Vision auf einem Blatt Papier festhalten. Solltest du eine digitale Version deines Visionboards bevorzugen, so schau mal bei canva rein. Hier kannst du mit Wörtern spielen und Bilder, Graphiken selbst hochladen sowie einfügen. Auf deinem Smartphone abgespeichert hast du dein Visionboard immer dabei. Du kannst auch dein eigens gebasteltes Visionboard digitalisieren.

    Der Umgang mit deinem Visionboard

    Auch wenn so ein Visionboard sehr persönlich sein kann und du es vielleicht ungerne mit jemandem teilen möchtest, so ist es unheimlich wichtig, das Board an einen prominenten Platz zu stellen, damit du es regelmäßig, am Besten täglich, siehst. Denn durch die visuelle Präsenz deiner Vision verinnerlichst du deine Ziele sehr gut und kannst die gelungenen Schritte dorthin nach und nach umsetzen.

    Dein Visionboard ist nicht in Stein gemeißelt! Du wirst unter Umständen merken, dass neue Ideen, Motivationen, Visionen, Inspirationen auftauchen. Füge Sie in dein Visionboard ein. Vielleicht gibt es auch etwas auf deinem Visionboard, das du nicht mehr verfolgst. Gegebenenfalls haben sich deine (Werte-)vorstellungen verschoben und es ist Zeit, sich von einer Idee zu trennen. Dann nimm es einfach vom Board runter und schaffe Platz für eine neue Idee, etwas Neues, dass dir nun am Herzen liegt. Es ist keinesfalls ein Versagen oder Fehler, wenn du dich hier von etwas trennst. Versuche, es dankbar als einen Meilenstein auf deinem Weg zu sehen und freue dich auf weitere Erlebnisse und Erkenntnisse. Die einzige Konstante im Leben ist Veränderung. So darf auch dein Visionboard sich mit der Zeit weiterentwickeln.

    Dein Visionboard erinnert dich daran, worauf es dir auf deinem Weg als Virtuelle Assistenz wirklich ankommt.

    Visionen können sich ändern. Wir alle sind auf unserem eigenen Weg. Das wichtigste an deinem Weg ist, ihn zu gehen. Denn erst dann entsteht er wirklich.

  • Sendest du das Kontaktformular, erteilst du deine Einwilligung, dass wir deine Daten für die Bearbeitung der Anfrage im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. Du hast jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, z. B. über unser Kontaktformular, eine Mail an die im Impressum angegebene Mail-Adresse oder einen Abmeldelink (soweit von uns angeboten). Dein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht.

    Senden